Sonntag, 28. Juni 2015

Einladung zur Gartenmöbel-Einweihungsfeier

Wie heißt es immer so schön:
"Hat man keinen Grund zum Feiern, sucht man sich einen"

Unter diesem Motto hatten Freunde zur "Einweihungsfeier der neuen Gartenmöbel" eingeladen. Was für ein schöner Anlass eine Kleinigkeit zu basteln.




Da wir bei Gartenmöbeln das Mitbringsel "Salz & Brot" nicht so passend fanden und "Kaffee & Kuchen" unpraktisch zu verschenken sind, haben wir uns für "Kekse & Limo" entschieden. Natürlich keine normalen Kekse und keine schnöde Limo. Ich sag es gleich vorweg, von den Keksen habe ich leider kein Foto gemacht, aber lecker waren sie.

Das Rezept hatten wir vor einiger Zeit bei Pinterest gefunden und es ist super schnell gemacht. 
Man kaufe eine Packung Cracker (nur gesalzen!) und eine Packung Rollos. Dann verteilt man die Cracker auf ein Backblech, legt jeweils einen Rollo drauf und noch einen Cracker, so dass man ein Cracker-Rollo-Sandwich hat. Das Ganze kommt für 3-4 Minuten in den Backofen, nur so lange, bis die Rollos weich sind. Nachdem man das Backblech wieder aus den Ofen geholt hat, drückt man die Sandwiches zusammen, bis sie aussehen wie Oreokekse. Und jetzt das schwierigste! Warten bis sie abgekühlt sind. Fertig! 

Alles schön in Butterbrotpapier einrollen, rechts und links ein Schleifchen dran und fertig ist das Mitbringsel. Dazu gab es dann je eine Flasche oranges und pinkes "Kölsches Wasser" (entgegen der Vermutung bei der Farbe, ohne künstliche Zusätze und ohne Zucker). Und natürlich eine Karte! 

Und nun zum Bastelteil: 
Für die Karte habe ich verwendet: 
- das Stempelset Carved Caravans (ein Must-have! für jeden bastelnden Camper) von Darkroom Door 
- das Stempelkissen ((Jade), Stampin' Write Stifte (Altrosé, Rhabarberrot und Pistazie) und der Farbkarton (Jade) von Stampin' Up! (In Colors 2013-2015 - leider nicht mehr erhältlich)
- das Stempelkissen Schokobraun (126 979), das Stempelkissen zum Embossen VersaMark (102 283)  und der Farbkarton in Flüsterweiß (106 549) von Stampin´Up!
- das Embossingpulver von Kippers Hobby

Der Grill und die Girlande sind embosst, der Rasen ist "gemalt" und der Rest gestempelt. Das Embossingpulver hatte ich vor kurzen gekauft, weil ich die Farbe so toll fand. Von der Qualität war ich leider etwas enttäuscht. Nach dem Erhitzen hat sich keine schöne Oberfläche gebildet und die Farbe ist nicht mehr ganz so kräftig und wirkt dadurch etwas grell. Aber es glänzt sehr schön. 


Für die Flaschenanhänger habe ich verwendet:
- die Stempelkissen (Rhabarberrot, Pistazie und Kandiszucker) sowie der Farbkarton (Kandiszucker) aus der In Color Kollektion 2013-2015 und den Hintergrundstempel in Holzoptik von Stampin´Up! (leider alles nicht mehr erhältlich)
- das Stempelkissen in Curry-Gelb (131 173), das Stempelset "Spruch-reif" (135 478) sowie "Petite Petals" (133 155) und die Stanzform "Kleine Blüte" (133 322) von Stampin´ Up!
- die Dies für das Schildchen und den Zackenkreis sind von Sizzix
- Blending Tool von Ranger

Die Idee zum Flaschenanhänger habe ich von Nadine Weiner (Blog Stampin Club). Nadine hat den Hintergrundstempel Hardwood (133 035) verwendet, der eine schöne alternative zu dem nicht mehr erhältlichen Hintergrundstempel ist, welchen ich verwendet habe. Die Ränder habe ich mit dem Stempelkissen Kandiszucker und dem Blending Tool von Ranger destresst. Die Blüten sind erst gestempelt und dann ausgestanzt. Den Zackenkreis und das Etikett habe ich mit den Dies von Sizzix und meine Big Shot (113 439) ausgestanzt. Wer lieber einen glatten Kreis mag und keine Big Shot sein Eigen nennen darf, kann hier alternativ auch die Kreisstanze 1-3/4 (119 850) von Stampin´Up! verwenden. Für das Etikett gibt es ebenfalls diverse Alternativen je nach Geschmack.


Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden und vor allem habe ich endlich eine Verwendung für den Farbkarton in Kandiszucker gefunden. Ich muss zugeben, dass ich die In Colors 2013-2015 zwar sehr gut fand, aber mit der Farbe Kandiszucker nichts anfangen konnte. Die anderen Farben wurden viel von mir verwendet, aber das Kandiszucker lag vernachlässigt in der letzten Ecke. Aber es ist doch immer so, wenn es etwas nicht mehr gibt, dann findet man auf einmal eine Verwendung dafür und ärgert sich darüber, dass man damals nicht noch was auf Vorrat gekauft hat. Ich denke ich werde als alternative mal den Farbkarton in Wildleder (119 982) ausprobieren. Vielleicht gefällt mir das Ergebnis ja genauso gut.

Lieben Gruß
Verena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...