Freitag, 5. Juni 2015

Modellierton von Stampin' Up

Mein aktuelles Fotoalbum ist fertig und bereits  an die Auftraggeberin versendet worden. Sobald es an die Empfängerin verschenkt worden ist, werde ich euch einen Post dazu erstellen. 

Heute habe ich ein anderes Thema für euch.



Vor einiger Zeit hatte ich mir die Silikonform ABC von Stampin' Up! bestellt. Buchstaben, Zahlen und ein paar Sonderzeichen kann man beim Scappen bekanntlich ja immer gebrauchen. 


Den dazu passenden Modellierton hatte ich bereits zu Hause. Die Verarbeitung des weißen Modelliertons ist denkbar einfach. Du nimmst etwas von der Masse aus dem luftdicht verschlossen Beutel und knetest ihn etwas. 


Dann machst du dir ein kleines bisschen ab und rollst es zu einem Wurm. 


Wenn du die Masse das erste Mal in den Fingern hast, wirst du dich vermutlich über die Konsistenz und das Gewicht wundern. Die Masse ist sehr leicht, von daher kannst du das Stück Modellierton das du zu einem Wurm gerollt hast schon mal halbieren, da es meiner Erfahrung nach zu viel Masse sein wird. Hierzu später mehr. Deinen Wurm legst du in den gewünschten Buchstaben und drückst ihn fest. 


Nun geht es an die Feinheiten: Wie mit den überstehenden Modellierton umgehen? 


Hier gibt es 2 Möglichkeiten. Du kannst den überstehenden Modellierton nach dem trocknen mit deiner Schere oder deinem Bastelskalpell entfernen. Das geht relativ gut, ist aber je nach Form eine sehr filigrane Arbeit. Für mich hat sich auch der Einsatz einer Nagelfeile schon sehr oft bewehrt. Alternativ kannst du den überstehenden Modellierton vor dem Trocknen auch vorsichtig "wegrollen". 



Entweder entfernst du die überstehenden Röllchen noch im feuchten Zustand vorsichtig mit den Fingernägel oder wenn dein Buchstabe noch etwas mehr Masse vertragen kann, drückst du die Röllchen mit in die Form. 


Ich versuche meist vorher alles Überstehende sauber zu entfernen, damit ich hinterher nicht die Arbeit habe, aber das ist Geschmacksache. Probiere einfach aus was dir mehr liegt. Worauf du aber bereits jetzt schon achten solltest, ist, dass deine Masse bündig abschließt. Das mehr an Masse ist im trockenen Zustand nur schwer (mit der Nagelfeile) zu entfernen. 


Bei geschwungenen Buchstaben empfiehlt es sich anstelle von Röllchen kleine Kügelchen zu nehmen und so den Buchstaben Stück für Stück zu füllen. 


So und nun zum spannenden Teil: Wie kommen die Buchstaben da wieder raus? Laut Anleitung soll man die Silikonformen biegen und drehen und den feuchten Modellierton so Kopf über rausbekommen. Du hast es vermutlich schon erraten, bei mir klappt das nie! Ich hab auch schon gelesen, das man die fertig gefüllte Form kurz in den Froster legen soll und die Buchstaben im "gefroren" Zustand dann gut rausbekommt ohne sie zu zerdrücken. Da ich derzeit auf dem Campingplatz bin und hier nicht mit einem Tiefkühlschrank dienen kann, verlasse ich mich darauf, dass das heutige Wetter (wir haben um und bei 30 Grad und Null Luftfeuchtigkeit) zum trocknen ausreichend sein wird. Wenn der Modellierton getrocknet ist, schrumpft er etwas zusammen, dann bekomme ich die Form meist super raus. Da bei der Technik der Modellierton natürlich schlechter/langsamer trocknet, muss man hier für sich abwägen. Ich bereite mir die Formen meist auf Vorrat vor, so das mir die längere Trockenzeit egal ist. 

Das war's schon. Jetzt kannst du die Buchstaben noch dekorieren (mit Glitzerkleber, Stempelfarbe oder was dir so einfällt) und sie dann mit einem guten Kleber auf deine Werke platzieren. 

Bevor ich es vergesse, wenn du keine weißen Buchstaben magst, kannst du den Modellierton auch mit Stempelfarbe einfärben. Entweder tropfst du ein bis zwei Tropfen Stempelfarbe (je nach gewünschter Farbintensität) in den Modellierton und knetest ihn etwas oder du drückst den Modellierton direkt in das Stempelkissen deiner Wahl und nimmst so die Farbe auf. Beides funktioniert problemlos. 

Jetzt ran an's Buchstabenformen. Über ein Bild deiner Buchstaben in den Kommentaren würde ich mich sehr freuen! 

Lieben Gruß 
Verena


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...